Allgemeine Geschäftsbedingungen der Aware Health GmbH und der Aware Heilpraktiker GmbH

§ 1 Allgemeine Informationen‍

(1) Alle Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss 

zwischen den Nutzern und Aware über die Nutzung der Aware-App sowie den Nutzern und Aware im Falle der kostenpflichtigen Buchung von Bluttests gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsschlusses gültigen Fassung. Diese AGB gelten vorbehaltlich Änderungen gemäß § 11 (1) und (2) für die Dauer der gesamten Vertragslaufzeit. 

(2) Die Aware-App wird von Aware, c/o Maschinenraum GmbH Zionskirchstraße 73a,10119 Berlin, bereitgestellt. 

(3) Aware betreibt unter der URL https://www.aware.app/ eine Online-Plattform, auf der es Informationen über Fitness, Gesundheit und einen gesunden Lebensstil bereitstellt und einen kostenlosen Download der Aware-App anbietet. Über die Aware-App können auch kostenpflichtige Bluttests gebucht und andere kostenpflichtige Aware-Inhalte genutzt werden.

(4) Die medizinisch-labordiagnostischen Leistungen mit dem Probenmaterial der Nutzer werden eigenständig von externen Fachlaboren erbracht, mit denen die Nutzer jeweils einen Behandlungsvertrag abschließen. Die Entnahme einer gebuchten Blutprobe durch Aware erfolgt auf der Grundlage eines zwischen dem Nutzer und Aware abzuschließenden Behandlungsvertrages.

(5) Die Nutzung der Aware-App setzt voraus, dass Sie mit diesen AGB einverstanden sind. Sie erklären Ihr Einverständnis durch Anklicken eines entsprechenden Zustimmungsfeldes.

Der Text dieser AGB in der jeweils gültigen Fassung ist jederzeit auf der Website www.aware.app und in der Aware-App abrufbar.

(6) Entgegenstehende, abweichende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, Aware stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Dies gilt auch dann, wenn Aware in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Allgemeiner Geschäftsbedingungen des Nutzers Leistungen vorbehaltlos erbringt.

§ 2 Dienstleistungen von Aware 

(1) Kostenlose Registrierung/Download der Aware-App

(i) Der kostenlose Download der Aware-App ermöglicht den Nutzern den Zugriff auf eine begrenzte Anzahl von kostenlosen Aware-Inhalten. Dabei handelt es sich um allgemeine Beschreibungen einzelner Blutparameter und deren Referenzbereiche sowie um eigene Artikel und verlinkte Artikel Dritter zu medizinischen Themen. Die Inhalte der Aware-App stellen Informationen zum Thema Gesundheit dar. Sie sind kein Ersatz für die Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt und können deren Beratung nicht ersetzen. 

(ii) Zusätzlich zu der begrenzten Anzahl an kostenlosen Aware-Inhalten gemäß § 2 (1) (i) werden den Nutzern* in der Aware-App weitere Aware-Inhalte gegen eine Gebühr zur Verfügung gestellt, wenn sie einen kostenpflichtigen Termin im Sinne von § 2 (2) (i) und § 4 (2) buchen.

(2) Blutuntersuchungen

(i) Aware ermöglicht die Buchung von kostenpflichtigen Bluttests mit verschiedenen Paketen von externen Speziallaboren über die Aware-App. Die verschiedenen Pakete unterscheiden sich in der Anzahl der zu testenden Werte/Biomarker (z.B. Hormone, Vitamine, Mineralien, Antikörper, Enzyme). Eine Übersicht über die zur Auswahl stehenden Pakete finden Sie in der Aware-App.

(ii) Am vereinbarten Datum gehen die Nutzer zum ausgewählten Aware-Punkt, um sich Blut abnehmen zu lassen. Dort wird ihnen von medizinischem Fachpersonal, das von Aware angestellt ist, nach entsprechender Aufklärung und Zustimmung Blut abgenommen.

(iii) Aware sendet die Blutprobe an MDI Limbach Berlin GmbH (Aroser Allee 84, 13407 Berlin) zur Auswertung auf die im jeweiligen Paket vereinbarte Anzahl von Biomarkern. Aware stellt die Testergebnisse den Nutzer*innen mit deren Einverständnis in der Aware App zur Verfügung.

§ 3 Registrierung, technische Anforderungen

(1) Die Nutzung der Dienste von Aware setzt eine Registrierung in der Aware-App voraus. Dies erfordert die Eingabe einer gültigen Handynummer und einer gültigen E-Mail-Adresse sowie die Akzeptanz dieser AGB. 

(2) Nach der Registrierung sendet Aware eine E-Mail oder SMS mit einem Bestätigungscode an die angegebene E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer. Aware wird das Konto aktivieren, sobald der korrekte Bestätigungscode eingegeben und bestätigt wurde. 

(3) Für die Nutzung der Aware-App ist das mobile Betriebssystem iOS (mindestens Version 13.0) oder Android (mindestens SDK-Version 28) erforderlich.

§ 4 Vertragsabschlüsse, Speicherung, Vertragssprache 

(1) Mit dem Download der Aware-App kommt ein Vertrag über die Nutzung der Aware-App zwischen Aware und dem Nutzer zustande. Ohne die Buchung eines kostenpflichtigen Bluttests können keine erweiterten Aware-Inhalte genutzt werden, die ihrerseits gesondert kostenpflichtig sind. 

(2) Mit der Buchung eines Termins erklärt der Nutzer, dass er eine kostenpflichtige Blutuntersuchung durch ein externes Fachlabor durchführen lassen und die erforderliche Blutentnahme zu dem gewünschten Termin durch Aware durchführen lassen möchte. Mit der Buchung des Termins erklärt der Nutzer außerdem, dass er - vertreten durch Aware - einen Vertrag mit dem externen Labor, das den Bluttest durchführt, abschließen möchte. Mit dem Anklicken des Buttons "Jetzt buchen" erteilt er Aware einen verbindlichen, kostenpflichtigen Auftrag unter Einbeziehung dieser AGB und verpflichtet sich, zum vereinbarten Termin zu erscheinen und das Entgelt für die entsprechende Testleistung zu zahlen. Mit der Buchung des Bluttests erklärt sich der Nutzer auch bereit, ein gesondertes Nutzungsentgelt für die mit der Buchung eines Bluttests verbundenen erweiterten Nutzungsinhalte der Aware-App zu zahlen.

(3) Der Nutzer erhält die Auftragsbestätigung per E-Mail. Mit Zugang dieser Auftragsbestätigung kommt ein Behandlungsvertrag zwischen dem Nutzer und Aware sowie dem externen Fachlabor, letzteres vertreten durch Aware, zustande.

(4) Mit der Buchung eines Termins versichert der Nutzer, dass er/sie volljährig ist. Aware behält sich das Recht vor, das Alter und die Identität des Nutzers vor der Entnahme der Blutprobe zu überprüfen. 

(5) Aware behält sich das Recht vor, Nutzer von der weiteren Durchführung des Vertrages auszuschließen, wenn diese aus medizinischen Gründen (z.B. Unmöglichkeit der Venenfindung, unzureichendes gewonnenes Blutvolumen) nicht möglich ist. 

(6) Der Nutzungsvertrag für die App kann vom Nutzer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gekündigt werden. Aware kann den Vertrag mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende kündigen.

§ 5 Ergebnisse der Analyse

(1) Sobald Aware die Testergebnisse von dem externen Labor erhält, stellt Aware diese den Nutzern in ihren persönlichen Konten zur Verfügung. Aware benachrichtigt die Nutzer per E-Mail und, falls aktiviert, per Push-Benachrichtigung.

(2) Der Laborbericht des externen Speziallabors wird über die Aware-App bereitgestellt. Der Service von Aware ist auf die Bereitstellung des Laborberichts beschränkt. Aware bietet keine weitere Beratung, Diagnostik oder Konsultationen auf der Grundlage der Ergebnisse des Berichts an. Es liegt in der alleinigen Verantwortung der Nutzer*innen, auf die Ergebnisse zu reagieren und gegebenenfalls einen Arzt oder ein Krankenhaus aufzusuchen.

(3) Die Nutzer erkennen an, dass die Testdienste kein Ersatz für eine medizinische Beratung/Behandlung sind. Nutzer, die an einer Krankheit leiden, sollten sich vor der Nutzung der Aware-Dienste von ihrem Arzt oder Behandlungsanbieter beraten lassen.

§ 6 Preise und Zahlungsmodalitäten

(1) Die Höhe der Gebühren für den Bluttest und die erweiterten kostenpflichtigen Nutzungsinhalte können über die Aware-App in der aktuellen Version abgerufen werden. 

(2) Aware macht die Gebühren für die kostenpflichtigen Leistungen (Bluttest und kostenpflichtige Aware-App-Nutzungsinhalte) im eigenen Namen geltend. Der Erwerb eines Aware-Abonnements berechtigt den Nutzer zu zwei Bluttests, die als Guthaben eingelöst werden können. Zusätzliche Bluttests können gegen eine Gebühr hinzugefügt werden. Ungenutztes Guthaben kann auf das folgende Jahr übertragen werden und verfällt nach 36 Monaten. Für die labordiagnostischen Leistungen des externen Fachlabors übernimmt Aware den Einzug der Honorarforderung für dessen Rechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Mit der vollständigen Zahlung an Aware erfüllt der Nutzer* die abgerechneten Ansprüche in vollem Umfang.

(3) Sagt der Nutzer den gebuchten Termin nicht bis 18.00 Uhr am Vortag des Termins ab oder verschiebt ihn, behält sich Aware vor, eine Gebühr von 10 EUR als Aufwandsentschädigung einzubehalten. Erscheint der Nutzer nicht zum gebuchten Termin und hat diesen nicht vorher abgesagt oder verschoben, behält sich Aware das Recht vor, eine No-Show-Gebühr von 30 EUR als Aufwandsentschädigung einzubehalten. Dies gilt nicht, wenn der Nutzer das Nichterscheinen und die fehlende oder nicht rechtzeitige Absage nicht zu vertreten hat. Dem Nutzer bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass der Aufwand nicht oder in wesentlich geringerer Höhe angefallen ist.

(4) Die Rechnung wird per E-Mail verschickt.

§ 7 Haftung

(1) Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten), die durch Aware oder gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von Aware verursacht wurden, haftet Aware nach den gesetzlichen Bestimmungen. Kardinalpflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist. Im Falle leichter Fahrlässigkeit haftet Aware bei der Verletzung von Kardinalpflichten nur auf Ersatz des vertragstypischen und vorhersehbaren Schadens. Für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Aware, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet Aware ebenfalls nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen ist die Haftung von Aware, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Die Haftung von Aware nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften bleibt hiervon unberührt.

(2) Das Labor oder seine Ärzte haften für die Richtigkeit des Laborbefundes. 

(3) Aware haftet nicht für Schäden aufgrund von Arbeitskämpfen und/oder höherer Gewalt.

§ 8 Pflichten der Nutzer, wahrheitsgemäße Angaben

(1) Die Inhalte der Aware-App dürfen nur für persönliche und nicht für kommerzielle Zwecke genutzt oder vervielfältigt werden. Die Weitergabe von Inhalten ohne die ausdrückliche Zustimmung von Aware ist untersagt. 

(2) Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Buchung eines Untersuchungstermins wahrheitsgemäße Angaben zu seinem vollständigen Namen, seiner Wohnanschrift, seinem Alter, seinem Geschlecht und seiner Telefonnummer zu machen, damit die Blutwerte korrekt ausgewertet und die Leistungen korrekt abgerechnet werden können oder er in Notfällen erreichbar ist.  

(3) Phantasienamen dürfen nicht verwendet werden.

§ 9 Verfügbarkeit und Änderung des Dienstangebots, Aktualisierungen

(1) Die in der Aware-App angebotenen Dienste sind in der Regel 24 Stunden am Tag verfügbar. Ausgenommen hiervon sind die Zeiten, in denen Datensicherungsarbeiten durchgeführt werden und System- oder Programmpflegearbeiten am System oder der Datenbank durchgeführt werden. Aware wird die hieraus resultierenden möglichen Störungen so gering wie möglich halten.

(2) Aware ist berechtigt, die in der App angebotenen Dienste zu ändern, wenn diese Änderung zur Anpassung des Dienstangebots an eine neue technische Umgebung oder an eine erhöhte Nutzerzahl oder aus sonstigen wichtigen betrieblichen Gründen, wegen rechtlicher Änderungen oder wegen Änderungen der organisatorischen Abläufe erforderlich ist. Aware wird die Nutzer über die Durchführung solcher Änderungen informieren.

(3) Aware wird während der Laufzeit des Vertrages diejenigen Updates und Sicherheitsupdates bereitstellen, die für die Nutzung der angebotenen Dienste erforderlich sind. Aware wird die Nutzer unverzüglich nach Bereitstellung eines solchen Updates informieren. Wird das Update nicht innerhalb eines angemessenen Zeitraums installiert, so haftet Aware nicht für Produktmängel, die allein auf das Fehlen des Updates zurückzuführen sind.

§ 10 Löschung von Prüfergebnissen

 (1) Wir speichern die Testergebnisse der Nutzer für die Dauer des Nutzungsvertrages über die Aware-App.

 (2) Die Löschung des Accounts ist durch Kontaktaufnahme mit unserem Kundenservice möglich. 

 (3) Wenn der Nutzer sein Aware-Konto löschen lässt, stehen ihm seine Testergebnisse nicht mehr zur Verfügung, es sei denn, er hat sie zuvor auf einem anderen Datenträger gespeichert.

 (4) Aware ist nicht verpflichtet, die Testergebnisse des Nutzers nach Löschung des Aware-Accounts des Nutzers aufzubewahren.

 (5) Für das Labor, das den Bluttest auswertet, gilt eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist von zehn Jahren. 

(6) Weitere Informationen zu den Löschungspflichten und -fristen von Aware finden Sie in § 8 unserer Datenschutzrichtlinie.

§ 11 Alternative Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung zur Verfügung, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Die Aware Group ist weder verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen, noch nimmt sie freiwillig daran teil.

§ 12 Schlussbestimmungen

(1) Aware behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Aware wird die Nutzer hierüber per E-Mail informieren. Die jeweilige Änderung wird wirksam, wenn der E-Mail-Empfänger nicht innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der E-Mail widerspricht. Maßgeblich für die Einhaltung der Vier-Wochen-Frist ist die rechtzeitige Absendung des Widerspruchs. Alternativ kann die beabsichtigte Änderung auch als In-App-Benachrichtigung angezeigt werden. Aware wird in der Benachrichtigung auf die jeweiligen Folgen hinweisen.

(2) Widerspricht der Nutzer der Änderung innerhalb der vierwöchigen Frist, ist Aware berechtigt, den Vertrag insgesamt fristlos zu kündigen, ohne dass dem Nutzer hieraus Ansprüche erwachsen. Bereits vor der Kündigung gebuchte Tests werden auf der Grundlage der zum Zeitpunkt des Widerspruchs gültigen AGB durchgeführt. Wird das Vertragsverhältnis nach einem wirksamen Widerspruch fortgesetzt, so gelten die AGB in der zum Zeitpunkt des Widerspruchs gültigen Fassung weiter.

(3) Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz von Aware.

(4) Die vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien sowie deren Auslegung unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die gesetzlichen Bestimmungen zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften, insbesondere des Staates, in dem die Nutzer als Verbraucher ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben unberührt.

(5) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB, einschließlich dieser Schlussbestimmung, ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen. Soweit dies jedoch für eine der Vertragsparteien eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag im Ganzen unwirksam.

Berlin, 31. Oktober 2023

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Aware Health GmbH und der Aware Heilpraktiker GmbH

§ 1 Allgemeines

§ 1 Allgemeines


(1) Alle Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss 

zwischen den Nutzer*innen und der Aware über die Nutzung der Aware-App sowie den Nutzer*innen und der Aware im Falle der kostenpflichtigen Buchung von Bluttests unterliegen ausschließlich den folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsschlusses gültigen Fassung. Diese AGB gelten vorbehaltlich von Änderungen gemäß § 11 Abs. (1) und (2) für die Dauer der gesamten Vertragslaufzeit. 


(2) Die Aware-App wird von der Aware, c/o Maschinenraum GmbH Zionskirchstraße 73a,10119 Berlin, zur Verfügung gestellt. 


(3) Die Aware betreibt unter der URL https://www.aware.app/ eine Online-Plattform, auf der sie über Fitness, Gesundheit und einen gesunden Lebensstil informiert und einen kostenlosen Download der Aware-App anbietet. Über die Aware-App können auch kostenpflichtige Bluttests gebucht und weitere kostenpflichtige Aware-Inhalte genutzt werden. 


(4) Die medizinischen Labordiagnostikleistungen mit dem Probenmaterial der Nutzer*innen werden selbstständig durch externe Fachlabore erbracht, mit denen die Nutzer*innen jeweils einen Behandlungsvertrag schließen. Eine gebuchte Blutentnahme erfolgt durch die Aware auf der Grundlage eines zu schließenden Behandlungsvertrages der Nutzer*innen mit der Aware.



(5) Die Nutzung der Aware-App setzt voraus, dass Sie mit den vorliegenden AGB einverstanden sind. Sie erklären Ihr Einverständnis durch das Anklicken einer entsprechenden consent-box.

Der Text dieser AGB in ihrer jeweils gültigen Fassung ist jederzeit auf der Website www.aware.app und in der Aware-App abrufbar.


(6) Widersprechende, abweichende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen der Nutzer*innen werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, Aware stimmt deren Geltung ausdrücklich zu. Dies gilt auch dann, wenn Aware in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Nutzungsbedingungen abweichenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der Nutzer*innen Leistungen vorbehaltlos ausführt.



§ 2 Dienstleistungen von Aware 

(1) Kostenfreie Anmeldung/ Herunterladen der Aware-App

(i) Das kostenfreie Herunterladen der Aware-App ermöglicht Nutzer*innen den Zugriff auf eine beschränkte Anzahl von kostenlosen Aware-Inhalten. Hierbei handelt es sich um allgemeine Beschreibungen einzelner Blutparameter und deren Referenzbereiche sowie um eigene und verlinkte Fremdartikel zu medizinischen Themen. Die Inhalte der Aware-App stellen Informationen zum Thema Gesundheit dar. Sie sind kein Ersatz für eine Beratung oder Behandlung durch eine/n approbierte/n Ärztin/Arzt und können deren Rat nicht ersetzen. 

(ii) Neben der beschränkten Anzahl von kostenlosen Aware-Inhalten nach § 2 (1) (i) werden weitere Aware-Inhalte mit der Buchung eines kostenpflichtigen Termins im Sinne von § 2 (2) (i) und § 4 (2) den Nutzer*innen kostenpflichtig in der Aware-App zur Verfügung gestellt.

(2) Bluttests

(i) Aware ermöglicht über die Aware-App die Buchung von kostenpflichtigen Bluttests mit verschiedenen Paketen externer Fachlabore. Die verschiedenen Pakete unterscheiden sich in der Anzahl der zu untersuchenden Werte/Biomarker (zum Beispiel Hormone, Vitamine, Mineralien, Antikörper, Enzyme). Eine Übersicht über die zur Auswahl stehenden Pakete findet sich in der Aware-App. 

(ii) Zum vereinbarten Termin gehen Nutzer*innen in den ausgewählten Point of Care der Aware zur Blutabnahme. Dort wird ihnen von dem bei der Aware angestellten medizinischen Fachpersonal nach entsprechender Aufklärung und Einwilligung Blut abgenommen.

(iii) Aware schickt die Blutprobe an MDI Limbach Berlin GmbH (Aroser Allee 84, 13407 Berlin) zur Auswertung auf die im jeweiligen Paket vereinbarte Anzahl an Biomarkern. Die Testergebnisse stellt Aware den Nutzer*innen mit deren Einverständnis in der Aware App zur Verfügung.

§ 3 Registrierung, technische Anforderungen


(1) Die Nutzung der Services von Aware erfordert die Registrierung in der Aware-App. Dafür ist die Eingabe einer gültigen Mobilfunknummer und einer gültigen E-Mail-Adresse sowie das Akzeptieren dieser AGB erforderlich. 


(2) Nach der Registrierung versendet Aware eine E-Mail bzw. SMS mit einem Bestätigungscode an die angegebene E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer. Aware schaltet den Account frei, sobald der korrekte Bestätigungscode eingegeben und bestätigt wird.


(3) Für die Verwendung der Aware-App ist das mobile Betriebssystem iOS (mindestens Version 13.0) oder Android (mindestens SDK-Version 28) erforderlich. 


§ 4 Zustandekommen von Verträgen, Speicherung, Vertragssprache 

(1) Durch das Herunterladen der Aware-App kommt zwischen der Aware und dem*der Nutzer*in ein Nutzungsvertrag über die Nutzung der Aware-App zustande. Ohne Buchung eines kostenpflichtigen Bluttests können keine erweiterten Aware-Inhalte genutzt werden, die ihrerseits gesondert kostenpflichtig sind. 

(2) Mit der Terminbuchung erklärt der*die Nutzer*in, dass er*sie einen kostenpflichtigen Bluttest durch ein externes Fachlabor sowie die erforderliche Blutentnahme durch die Aware an dem gewünschten Termin durchführen lassen will. Mit der Terminbuchung erklärt der*die Nutzer*in zudem, dass er*sie - vertreten durch die Aware - einen Vertrag mit dem den Bluttest durchführenden externen Labor schließen will. Indem er*sie auf "jetzt buchen" klickt, sendet er*sie eine bindende, kostenpflichtige Bestellung unter Einschluss dieser AGB an Aware ab und verpflichtet sich, zum vereinbarten Termin zu erscheinen und das Entgelt für die entsprechende Testleistung zu entrichten. Mit der Buchung des Bluttests verpflichtet sich der*die Nutzer*in zugleich ein bei Buchung des Bluttests ausgewiesenes gesondertes Nutzungsentgelt für die mit der Buchung eines Bluttests verbundenen erweiterten Nutzungsinhalte der Aware-App zu entrichten.

(3) Der*die Nutzer*in erhält die Bestellbestätigung per E-Mail. Mit Zugang dieser Bestellbestätigung kommt ein Behandlungsvertrag zwischen dem*der Nutzer*in und der Aware sowie zugleich mit dem externen Fachlabor, letzteres vertreten durch die Aware, zustande.

(4) Mit der Terminbuchung sichert der*die Nutzer*in zu, volljährig zu sein. Aware behält sich vor, vor der Blutabnahme Alter und Identität des/der Nutzerin/Nutzers zu prüfen. 

(5) Aware behält sich den Ausschluss von Nutzer*innen von der weiteren Vertragsdurchführung für den Fall vor, dass sie sich aus medizinischen Gründen (zum Beispiel Unmöglichkeit des Auffindens einer Vene, zu geringes gewonnenes Blutvolumen) als nicht möglich erweist. 


(6) Der Nutzungsvertrag für die App kann durch den/die Nutzer*in jederzeit mit Wirkung für die Zukunft beendet werden. Die Aware kann den Vertrag ordentlich mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende kündigen.

§ 5 Ergebnisse der Analyse

(1)Sobald Aware die Testergebnisse des externen Labors vorliegen, stellt Aware sie den Nutzer*innen in deren persönlichen Account zur Verfügung. Aware benachrichtigt die Nutzer*innen darüber per E-Mail sowie, falls aktiviert, per Push-Benachrichtigung.

(2)Der Laborbericht des externen Fachlabors wird über die Aware-App bereitgestellt. Der Aware Service beschränkt sich auf die Bereitstellung des Labor-Berichts. Aware bietet keine weiterführende Beratung, Diagnostik oder Konsultationen auf der Grundlage der Ergebnisse des Berichts an. Es liegt in der alleinigen Verantwortung der Nutzer*innen, auf alle Ergebnisse zu reagieren und gegebenenfalls eine/n Arzt/ Ärztin oder ein Krankenhaus zu konsultieren.

(3) Die Nutzer*innen erkennen an, dass die Testdienstleistungen kein Ersatz für eine ärztliche Beratung/ Behandlung sind. Nutzer*innen, die an einer Krankheit leiden, sollten sich vor der Inanspruchnahme der Aware Dienstleistungen von ihrem/r Arzt/in oder Behandlungsanbieter beraten lassen. 

§ 6 Preise und Zahlungsmodalitäten

(1) Die Höhe der Entgelte für den Bluttest und die erweiterten kostenpflichtigen Nutzungsinhalte können über die Aware-App in der jeweils aktuellen Fassung abgerufen werden. 

(2) Aware macht die Entgeltforderungen für die kostenpflichtigen Services (Blutentnahme und entgeltliche Aware-App-Nutzungsinhalte) für sich geltend. Durch Kauf eines Aware-Abonnements wird die Berechtigung zu zwei Blutuntersuchungen erworben, die als Guthaben eingelöst werden können. Weitere Blutuntersuchungen können kostenpflichtig dazugebucht werden. Nicht genutztes Guthaben kann in das folgende Jahr mitgenommen werden und verfällt nach 36 Monaten. Für die labordiagnostischen Leistungen des externen Fachlabors übernimmt die Aware den Einzug der Gebührenforderung für deren Rechnung nach Maßgabe der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Mit vollständiger Zahlung an Aware erfüllt der*die Nutzer*in die abgerechneten Forderungen insgesamt.

(3) Sofern der/die Nutzer*in den gebuchten Termin nicht vor 18 Uhr am Vortag des Termins absagt oder verschiebt, behält Aware es sich vor, eine Gebühr von 10 EUR als Aufwandsabgeltung einzubehalten. Sofern der/die Nutzer*in zu dem gebuchten Termin nicht erscheint und ihn nicht vorher abgesagt oder verschoben hat, behält Aware es sich vor, eine No-Show-Fee von 30 EUR als Aufwandsabgeltung einzubehalten. Dies gilt nicht, wenn der/die Nutzer*in das Nichterscheinen und die fehlende bzw. nicht rechtzeitige Absage nicht zu vertreten hat. Dem/der Nutzer*in steht es frei nachzuweisen, der Aufwand sei nicht entstanden oder wesentlich niedriger.

(4) Die Rechnungsstellung erfolgt per E-Mail. 


§ 7 Haftung

(1) Für Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten), die Aware oder gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von Aware verursacht haben, haftet Aware nach den gesetzlichen Vorschriften. Kardinalpflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Aware für die Verletzung von Kardinalpflichten nur auf Ersatz der vertragstypischen und vorhersehbaren Schäden. Für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Aware, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet Aware ebenfalls nach den gesetzlichen Vorschriften. Im Übrigen ist die Haftung von Aware, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Die Haftung von Aware nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften bleibt unberührt.


(2) Für die korrekte Laborbefundung haftet das befundene Labor bzw. dessen Ärzte. 

(3) Aware haftet nicht für Schäden aufgrund von Arbeitskämpfen und/oder höherer Gewalt.

§ 8 Pflichten der Nutzer*innen, wahrheitsgemäße Angaben

(1) Die Inhalte der Aware-App dürfen nur für persönliche und nicht für kommerzielle Zwecke genutzt oder vervielfältigt werden. Eine Weitergabe von Inhalten ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Aware untersagt. 

(2) Der*die Nutzer*in verpflichtet sich, bei der Buchung eines Testtermins wahrheitsgemäße Angaben im Hinblick auf seinen*ihren vollständigen Namen, Wohnanschrift, Alter, Geschlecht und Telefonnummer zu machen, damit die Blutwerte korrekt ausgewertet und die Leistungen korrekt abgerechnet werden können bzw. er*sie in Notfallsituationen erreicht werden kann.  

(3) Es dürfen keine Fantasiesamen verwendet werden.

§ 9 Verfügbarkeit und Änderung des Serviceangebots, Aktualisierungen


(1) Die in der Aware-App angebotenen Dienste stehen in der Regel 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Hiervon ausgenommen sind die Zeiten, in denen Datensicherungsarbeiten vorgenommen und Systemwartungs- oder Programmpflegearbeiten am System oder der Datenbank durchgeführt werden. Aware wird die hieraus entstehenden möglichen Störungen möglichst gering halten.


(2) Aware ist zu einer Änderung der in der App angebotenen Dienste berechtigt, sofern diese Änderung für eine Anpassung des Serviceangebots an eine neue technische Umgebung oder an eine erhöhte Nutzer*innenzahl oder aus anderen wichtigen betriebstechnischen Gründen, gesetzlichen Änderungen oder Änderungen in den organisatorischen Abläufen erforderlich ist. Aware informiert die Nutzer*innen über die Vornahme derartiger Änderungen.


(3) Während der Vertragslaufzeit stellt Aware diejenigen Aktualisierungen und Sicherheitsaktualisierungen bereit, die für die Inanspruchnahme der angebotenen Dienste erforderlich sind. Aware informiert die Nutzer*innen zeitnah nach Bereitstellung einer solchen Aktualisierung. Wenn die Aktualisierung nicht innerhalb einer angemessenen Frist installiert wird, haftetet Aware nicht für Produktmängel, die allein auf das Fehlen der Aktualisierung zurückzuführen sind.


§ 10 Löschung von Testergebnissen


 (1) Wir speichern die Testergebnisse der Nutzer*innen für die Dauer des Nutzungsvertrages über die Aware-App.


 (2) Ein Löschen des Accounts ist durch Kontaktaufnahme mit unserem Kundendienst möglich. 


 (3) Wenn der*die Nutzer*in seinen/ihren Aware-Account löschen lässt, stehen ihm*ihr seine*ihre Testergebnisse nicht mehr zur Verfügung, sofern er*sie diese nicht zuvor auf einem anderen Datenträger gesichert hat.


 (4) Aware ist nicht verpflichtet, die Testergebnisse der Nutzer*innen nach Löschung des Aware-Accounts für den*die Nutzer*in weiter aufzubewahren.


 (5) Für das den Bluttest auswertende Labor gilt eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist von zehn Jahren. 


(6) Weitere Informationen zu den Löschpflichten und -fristen von Aware finden Sie in § 8 unserer Datenschutzerklärung




§ 11 Alternative Streitbeilegung


Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ zu finden ist. Die Aware-Gruppe ist nicht dazu verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen, und nimmt auch nicht freiwillig daran teil.



§ 12 Schlussbestimmungen


(1) Aware behält sich vor, diese AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Aware wird die Nutzer*innen darüber per E-Mail informieren. Die jeweilige Änderung wird wirksam, wenn der* die E-Mail-Empfänger*in nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der E-Mail widerspricht. Für die Einhaltung der Vier-Wochen-Frist ist das rechtzeitige Absenden des Widerspruchs maßgeblich. Alternativ kann die beabsichtigte Änderung auch als In-App-Benachrichtigung angezeigt werden. Aware wird auf die Folgen jeweils innerhalb der Benachrichtigung hinweisen. 


(2) Widerspricht der/die Nutzer*in der Änderung innerhalb der Vier-Wochen-Frist, ist die Aware berechtigt, den Vertrag insgesamt außerordentlich fristlos zu beenden, ohne dass dem/der Nutzer*in hieraus Ansprüche erwachsen. Vor Eintritt der Kündigungswirkung bereits gebuchte Tests sind auf Grundlage der zum Zeitpunkt des Widerspruchs gültigen AGB durchzuführen. Wird das Vertragsverhältnis nach einem wirksamen Widerspruch fortgesetzt, behalten die AGB in der zum Zeitpunkt des Widerspruchs gültigen Fassung ihre Gültigkeit.


(3) Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz der Aware.


(4) Die vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien sowie deren Auslegung unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem die Nutzer*innen als Verbraucher*innen ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben unberührt.


(5) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB einschließlich dieser Schlussbestimmung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

Berlin, 31. Oktober 2023


Diese Website verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter, die diese mit anderen Informationen kombinieren können, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie aus Ihrer Nutzung ihrer Dienste gesammelt haben.
Einige der Cookie-Anbieter befinden sich in Drittländern (außerhalb der EU/des EWR), die von der EU-Kommission als nicht angemessen angesehen werden, da sie kein ausreichendes Datenschutzniveau bieten. Wenn Sie dennoch der Verwendung von Cookies zustimmen, erklären Sie sich mit der Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer einverstanden. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzrichtlinie.